Back

Konzert am 23.05.2012 im Bügerhaus Mainhausen/Zellhausen

Am 23.05.2012 fand Bürgerhaus Zellhausen ein Konzert mit dem Spitzenchor "Choeur La Grâce aus der Repulic Kongo statt. Der Chor nahm der "Musica Sacra International" in Marktoberdorf teil und wurde als Titelbild für die Veranstaltung gewählt.



Geleitet wird der Chor von Ambroise Kua-Nzambi Toto, Präsident der kongolesischen Federation of Choral Music und Mitglied der Organisation „À Cur Joie“, Dieser aufstrebende Laienchor, im Jahre 1985 gegründet, bekommt mehr und mehr Einladungen aus dem Ausland. Im Jahr 2006 wurde er nach Japan eingeladen und er nahm 2007 an dem Choral Festival in Vaison-la-Romaine teil. In diesem Jahr nimmt er am Festival „Musica Sacra International“ in Marktoberdorf teil.
Die Sängerinnen und Sänger bilden ein Ensemble, das auf den ersten Blick wie ein  klassischer Chor aussieht. Doch ändert sich dieser Eindruck schnell, hin zu einer  humorvollen  Gruppe, weit weg vom stereotypen Bild eines braven Chores. Von Anfang bestand der Chor „Choeur La Grâce“ aus einer Auswahl an hervorragenden Chorleitern und erfahrenen Chorsängern, aus verschiedenen christlichen Organisationen und Kirchen in Kinshasa. Dies führte zu einem interkonfessionellen Charakter. Nach der Erkundung mehrere Repertoires, vor allem Renaissance, Barock und Klassik, entschied sich der Chor in den frühen 90er  Jahren für ein  typisch kongolesischen Repertoire, vor allem im Negro-Folk Stil: Beliebte traditionelle Lieder aus verschiedenen ethnischen Gruppen im Kongo. Der Chor singt in 18 Sprachen, einschließlich der einheimischen Sprachen des Kongos. Choeur La Grâce ist Mitglied der Internationalen Föderation für Chormusik, der kongolesischen Föderation für Chormusik und des Netzwerks „Afrikanischen Chöre“.