Back

 

 

Wettbewerb auf Weltklasseniveau bei den Internationalen Chortagen

Gewinner 2011 aus den USA (Männerchor, Jazz/Pop) und den Philippinnen (gemischt)


In der Sporthalle Mainhausen fand am vergangenen Samstag ein internationaler Wettbewerb auf Weltklasseniveau statt. Es wurde nicht mit dem Ball oder Sportgeräten gezaubert, sondern neun Chöre aus Italien, Kuba, Dänemark, Ungarn, Kuba, den USA und aus den Philippinen präsentierten Chormusik auf allerhöchstem Niveau dem zahlreich erschienenen Publikum und einer hochkarätig besetzten Jury bestehend aus Prof. Dr. Hans Jaskulsky, Vytautas Miskinis aus Litauen, Stephen Williams aus England und unserem Regionalkantor Thomas Gabriel.
„Das ist etwa so, als würden im Fußball die Mannschaften von Manchester United, Inter Mailand, den Boca Juniors und dem FC Barcelona hier bei uns in Mainhausen bei einem Turnier gegeneinander antreten“, so Christian Fröhlich, der stellvertretende Vorsitzende des Veranstalters Förderkreis Internationale Chortage Mainhausen. Und auch der Gründer des Förderkreises Wolfgang Wiessmann bestätigte, dass es in den letzten zweiundzwanzig Jahren nie so eine hochkarätige Zusammensetzung bei Chortagen gab.
Die Wertung war demnach auch entsprechend eng: In der Männerchorklasse brillierte der US-amerikanische Chor „University of Louisville Cardinal Singers“ aus Kentucky unter der Leitung von Maestro Kent Hatteberg mit perfektem Männerchorklang, unter anderem mit einer atemberaubenden Präsentation des von Bernd Englbrecht arrangierten Volkslieds „Ein Jäger längs dem Weiher ging“. Und das in perfektem Deutsch. Den zweiten Platz errangen die Männer des italienischen Chores Complesso Vocale di Nuoro und den dritten Preis holten sich die Männer der gemischten Formation El Café Chorale aus Costa Rica, u.a. mit dem von Franz Schubert komponierten „Grab und Mond“.
In der gemischten Chorklasse waren die Chöre Imusicapella unter der Leitung von Tristan Ignacio, wiederum die Cardinal Singers aus den USA und der Chor Entrevoces aus Kuba die absoluten Höhepunkte der Kategorie und boten den Zuhörern jeweils ein breit gefächertes Repertoire aus der vokalen Polyphonie, der Romantik und der Moderne. Die Kubaner präsentierten mit „El Manisero“ (übersetzt: der Erdnussverkäufer) nicht nur einen Hörgenuss vom Feinsten, sondern konnten dazu auch mit ihrer lateinamerikanischen Leichtigkeit und Rhythmik begeistern. Der Chor aus den USA konnte wohl das facettenreichste Programm präsentieren, u.a. mit einem für jeden Romantikliebhaber unglaublich perfekt vorgebrachtem „Richte mich Gott“ von Felix Mendelssohn Bartholdy und der fesselnden Erstaufführung der Komposition „At the time of my parting“ von Vytautas Miskinis. Als späterer Sieger stellte sich jedoch in dieser Kategorie der philippinische Chor Imusicapella heraus, dieser präsentierte auf der Bühne nicht nur höchste Präzision und Schwierigkeitsgrade, sondern dazu noch eine perfekte Choreografie und begeisternde Klangwelten.
Erstmalig wurde bei den 9. Internationalen Chortagen Mainhausen auch ein Wettbewerb in der Jazz/Pop-Kategorie durchgeführt. Als regionaler Vertreter Deutschlands präsentierte sich der Jazzchor der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Frankfurt mit seinem Dirigenten Prof. Ralph Abelein. Trotz einer gut gewählten Stückeauswahl und schönen Arrangements konnte sich der Chor gegen die übermächtige Konkurrenz aus Kuba, den USA und den Philippinen nicht durchsetzen. Die Kubaner konnten mit amerikanischen Gospels  („Jesus brought ma ll the way“) überzeugen. Die Philippinen präsentierten dem  Publikum u.a. eine mitreissende Version des weltbekannten Rock-Klassikers „We will rock you“ und das von Paul McCartney und John Lennon komponierte „Let it be“. Die Cardinal Singers hatten am Ende in dieser Kategorie die Nase vorn, denn sie begeisterten Jury und Publikum gleichermaßen mit perfektem Chorklang, wunderbaren Jazz-Balladen, und höchst anspruchsvollen, atemberaubenden Gospels (z.B. „Cert‘nly Lawd“) aus ihrer Heimat.
Die Jury vergab für diese Spitzen-Leistung die Punktzahl von 99,06 von hundert möglichen (!) Punkten und insofern die Tageshöchstwertung mit dem Hauptpreis des Schirmherrn.
Freuen konnten sich jedoch alle Chöre, denn wo sonst als auf den Internationalen Chortagen in Mainhausen kann man solch hochklassige Wettbewerber kennenlernen und gemeinsame Stunden verbringen. Am Abend hatten die Veranstalter noch eine Party mit Live Musik von dem bekannten Mainhäuser Band Leader Michael Unger (featuring Talking Sax) vorbereitet und die Sänger aus Kuba, den USA, aus Dänemark, Italien, Costa Rica, Ungarn und den Philippinen tanzten bis tief in die Nacht. Völkerverständigung und gemeinsames Miteinander über alle politischen Grenzen hinweg.
Nachhaltiger Gewinner war aber vor allem das Publikum aus Nah und Fern, darunter eine Vielzahl von Dirigenten und Chorleitern aus der Region. „Solch eine vielfältige und höchste Ansprüche stellende Chorliteratur in dieser perfekten Form hören zu dürfen, das gibt es nur in Mainhausen!“ so der Vorsitzende der Jury, Prof. Dr. Hans Jaskulsky aus Bochum. Und Thomas Gabriel sagte: „Als Juror geht man ja normalerweise vorsichtig mit der Vergabe von 100 Punkten um, aber bei diesem Wettbewerb hätte ich am liebsten bei einigen Stücken 110 Punkte vergeben!“ Und viele, viele Zuschauer sagten noch am Abend: Wir freuen uns jetzt schon auf die 10. Internationalen Chortage Mainhausen!

Der Förderkreis Internationale Chortage Mainhausen bedankt sich bei allen Besuchern, bei der Gemeinde Mainhausen, der Feuerwehr, den Kirchengemeinden, bei den Sponsoren und Förderern, allen Gastgebern der privaten Unterkünfte und bei allen ehrenamtlichen Helfern, insbesondere bei den Mitgliedern der Vereine Liederkranz und Harmonie Zellhausen sowie beim Heimatbund und den Mitwirkenden vom Sängerchor der Turngemeinde Seligenstadt für die Ausrichtung des Eröffnungskonzertes in der Basilika.



1. Platz Jazz Chöre und 2. Platz gemischte Chöre, University of Louisville Cardinal Singers USA

4. Platz Gemischte Chöre, Él café Chorale Costa Rica

 

2. Platz Jazz Chöre und 3. Platz Gemischte Chöre, Entrevoces Kuba

2. Platz Männerchöre und 6. Platz gemischte Chöre, Complesso Vocale di Nuoro Italien

1. Platz Männerchöre, University of Louisville Cardinal Singers USA

Chortage 2011, Wertung/Platzierungen 
Choir days 2011, Scoring/Ranking

Männerchöre/Male Choirs

Chor/Choir Punkte /Points Diplom/Diplom

University of Louisville Cardinal Singers

95,50

Gold, gold

Complesso Vocale di Nuoro 

80,81

Silber/silver

El Café Chorale 

80,50

Silber/silver

Gemischte Chöre/Mixed Choirs

Chor/Choir Punkte /Points Diplom/Diplom

Imusicapella

98,20

Gold, gold

University of Louisville Cardinal Singers

98,14

Gold, gold

Entrevoces

95,94

Gold, gold

El Café Chorale 

91,25

Gold, gold

Ateneo de Manila College Glee Club

90,88

Gold, gold

Complesso Vocale di Nuoro 

87,31

Gold, gold

Kammerchor Pegasus

83,93

Silber/silver

Bárdos Lajos Stadt und Pädagogen Chor

64,94

Bronze/bronze

Jazz Chöre, Jazz Choirs

Chor/Choir Punkte /Points Diplom/Diplom

University of Louisville Cardinal Singers

99,06

Gold, gold

Entrevoces

98,07

Gold, gold

Imusicapella

96,89

Gold, gold

Jazzchor der HfMDK Frankfurt am Main

85,58

Gold, gold